Berechnung des Ausgangspegels [dB µV] (dbuV) am LNB von Satellitenantennen

Zur Planung und Errichtung von SAT-ZF-Verteilnetzen ist die Kenntnis des Pegels am LNB-Ausgang unerläßlich. Praktiker nehmen zunächst einen Wert von ca. 75–80 dBµV an. Das wird in vielen Fällen ohne weitere Überlegung hinreichend sein.

Im Folgenden wird gezeigt, wie man den Pegel vor Montagebeginn errechnen kann bzw. errechnen könnte — eine exakte Bestimmung scheitert an unbekannten bzw. ungenauen Daten für die Verstärkung des LNB.

Der Antennen- und Satellitenfachmann (und die Fachfrau) wird sich daher nicht auf Experimente einlassen und stets vertraute Produkte eines bewährten Herstellers verwenden. Deren Werte sind vorab einschätzbar, weil sie bereits vielfach gemessen wurden.

Kundenwünsche auf Basis von Consumerwerbung werden höflich abgelehnt.

In einschlägigen Internetforen feiert die Glaskugelbefragung fröhliche Urständ. Es werden endlose, irrelevante Palaver veranstaltet über mehr Verstärkung und weniger Dämpfung, die richtigen oder falschen, gar vergoldeten F-Stecker, 4-fach-Kabel­schirmung, LNB Rauschmaß 0,x dB und ähnlichen Firlefanz. Auf Fachkenntnis kann man dann offenbar gut verzichten.

HINWEISE FÜR ANFÄNGER UND HEIMWERKER: • Der Spannungspegel am LNB sagt NICHTS aus über Signalqualität, Störabstand, Schlechtwetterreserve etc. • In der Praxis sind Störungen durch zu hohe Pegel häufiger als durch niedrige Pegel

Berechnungsformel LNB-Ausgangspegel
(ohne Schlechtwetterdämpfung)

L/dBW =
    EIRP
  + Antennengewinn
  - Freiraumdämpfung
  + Verstärkung LNB
Das Ergebnis in dbW ist umzurechnen in dbµV (an 75 Ω): L/dbµV = 138,75 + L/dbW
Berechnungsbeispiel:

L = 51dBW + 38dBi - 206dB + 55dB = -62dBW

L/dbµV = 139,75 + (-62) ≈ 78
EIRP
Strahlungsleistung am Empfangsort, siehe LyngSat Maps
Antennengewinn
Achtung, hier wird dreist gelogen!
Die Freiraumdämpfung
am Empfangsort ist in Deutschland für fast alle Satelliten ca. 206 dB.
Berechnung der Freiraumdämpfung in Abhängigkeit von Satellitendistanz/m, Sendefrequenz/Hz und der Konstanten 147,55 = 20 lg(4π/c); mit c = Lichtgeschwindigkeit/[m/sec]
Berechnungsbeispiel für 38500 km und 12,7 GHz:

Freiraumdämpfung/dB = 20 lg(38500000) + 20 lg(12700000000) - 147,55 ≈ 206
Die LNB-Verstärkung
Eine Information von   Satelliten-Antennenbau Nürnberg-Fürth   Elektronotdienst Nürnberg-Fürth